korfucreatives.de
CORFU CREW 2018                Let´s rock the island again...

Wer sind wir überhaupt?

...ein Jugendkulturverein,

...eine Schule, die ohne Leistungsdruck Kreativität fördert,

...ein Jugendkulturzentrum...

Pink Pop e.V.

Der Pink Pop e.V. ist ein freier Trägerverein, der 1985 unter dem Dach des Jugendkulturzentrums gegründet wurde. Die Förderung junger Musiker und Künstler stand damals wie heute im Zentrum aller Aktivitäten. Die vom Verein gegründete Jugendkunstschule arbeitet zusammen mit dem Jugendkultur-zentrum Scheune im Auftrag des Pink Pop e.V.
Durch zahlreiche Programme, Projekte und Angebote beider Einrichtungen realisiert der Verein seit 1985 die kulturpädagogische Förderung von Kindern und Jugendlichen in Ibbenbüren und Umgebung. Den Vorstand des Vereins bilden Peter Frank, Jens Schnelle und der Vorstandsvorsitzende Gerd Bracht.
Die Unterstützung der Kultur schaffenden Arbeit des Pink Pop e.V. ist in Form einer Vereinsmitgliedschaft oder durch Spenden möglich.

Jugendkunstschule

Die Jugendkunstschule des Pink Pop e.V. bietet Kurse für Kinder, Jugendliche und zum Teil auch für Erwachsene in den Bereichen Musik, Kunst, Theater, Tanz und Medien an. Im Fokus der Arbeit unter der pädagogischen Leitung von Alwina Koop steht die kreative Förderung. Sie soll die individuelle Identitätsentwicklung stärken. Im Bereich Musikunterricht bilden Pop-, Rock- und Jazzmusik den Mittelpunkt. Egal ob Gesang, Gitarre oder Schlagzeug - die jungen Musiker können ihren eigenen Musikgeschmack in den Unterricht einbringen, ohne dabei den Erwerb fundierter Kenntnisse im Umgang mit dem entsprechenden Instrument zu vernachlässigen. Gleiches gilt für die Workshops im Kreativbereich: Lernen ohne Druck, mit viel Fantasie und Kreativität.

Jugendkulturzentrum Scheune

 Das Jugendkulturzentrum Scheune ist als städtische Einrichtung dem „Fachdienst Jugend und Familie“ zugeordnet und wird wie die Jugendkunstschule durch die Stadt Ibbenbüren und das Land NRW gefördert.
Das JKZ Scheune ist der Ort des Geschehens. Unter der pädagogischen Leitung von Rob Mulder findet im JKZ Scheune offene Jugendkulturarbeit statt. Junge Leute erarbeiten mit großem Engagement selbstständig eigene Strukturen und gestalten das Programm selbst mit. In verschiedenen AGs, deren Leitung die ehrenamtlichen Jugendlichen selbst übernehmen, haben junge Menschen die Möglichkeit, durch aktive Mitarbeit ihre Ideen und Wünsche zu verwirklichen und somit nach ihren individuellen Bedürfnissen kreative Projekte zu gestalten.
In enger Zusammenarbeit mit dem Pink Pop e.V., der sich der Förderung der jungen Musik- und Kunstszene verschworen hat, finden zahlreiche Projekte, wie zum Beispiel Konzerte, Poetry-Slams, Open Stage Abende und Buchlesungen statt.
Veranstaltungen, AGs und Projekte: „Von, für und durch Jugendliche“ lautet das Motto!